Austria / Österreich

Der vierte internationale "Fascination of Plants Day" 2017 der Europäischen Organisation für Pflanzenwissenschaften (EPSO) findet wieder am 18. Mai 2017 statt. Ziel des Aktionstags ist es, den Menschen weltweit die Faszination der Pflanzenwelt zu vermitteln und deren zentrale Bedeutung für praktisch alle Lebensbereiche aufzuzeigen: für Landwirtschaft, nachhaltige Produktion von Nahrungsmitteln, Gartenbau, Forstwirtschaft, als Rohstoff für Produkte wie Papier, Bauholz, Chemikalien und Arzneimittel, sowie für die Bereitstellung von Energie. Gleichzeitig sind Pflanzen zentral für den Klima- und Naturschutz.

Unter dem Ehrenschutz des Bundesministers für Land-, Forst-, Umwelt und Wasserwirtschaft Andrä Rupprechter finden auch in Österreich zahlreiche Aktionen statt, die auf der Webseite (http://plantday.org/austria.htm) laufend aktualisiert werden.

Koordiniert und betreut werden die Aktionen um den 18. Mai 2017 von der Nationalen Koordinatorin Univ.-Prof. Dr. Margit Laimer von der Universität für Bodenkultur. Wir haben versucht, den Bogen von der Pflanzenforschung über die vielfältige Nutzung der Pflanzen als Lebens- oder Heilmittel bis hin zu ästhetischen Ansprüchen in der Kunst zu spannen. Wir hoffen, den Besuchern die Faszination der Pflanzenwelt zu vermitteln und deren zentrale Bedeutung für praktisch alle Lebensbereiche aufzuzeigen, wenn sie an den einzelnen Stationen die Exponate selbst genauer unter die Lupe nehmen können.

Die folgenden Institute nehmen am 'Fascination of Plants Day' 2017 teil. Wenn Sie auch teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin Ihres Landes, Margit Laimer margit.laimer@boku.ac.at

HBLFA Raumberg in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Steiermark
Pürgg-Trautenfels
www.raumberg-gumpenstein.at
www.naturschutzbundsteiermark.at

Freilandlabor der Universität Graz
Graz
https://mitmachlabore.uni-graz.at/de/.../freiland-labor-graz/

  • -- Holz-Geschichten
    Geschichten, die das Holz erzählt: Wie alt ist ein Baum? Stammt ein gehölz aus den warmen Tropen oder ist es im eisigen Sibirien gewachsen? Und was hat es dort erlebt? Stürme, Blitzeinschläge und Pilzbefall? All das erzählen die ausgestellten Stammquerschnitte verschiedener Gehölze, die auch im Botanischen Garten wachsen. Der Duft, die Farbe und Struktur der Ausstellungsstücke von Ladislaus Kampits verraten, was aus den verschiedenen Hölzern hergestellt werden kann und ob sie wetterfest sind.
    - guided tour
    - presentation
    - 18.05. 2017
    13:30 - 14:30 and 15:30 - 16:30
    - Gewächshäuser Botanischer Garten, Schubertstrasee 59, 8010 Graz
    Target audience:everybody, children 8 - 10, learners 10 - 14
    Organizer: Organizador u organizadora: (pt) o organizador | a organizadora :
    https://mitmachlabore.uni-graz.at/de/.../schulen/

Österreichische Gartenbaugesellschaft (ÖGG)
Wien
www.oegg.or.at

  • -- 17. Wiener Zitrustage
    Im Schlosspark Schönbrunn werden seit 1647 Zitruspflanzen kultiviert. Heute umfasst die Zitrussammlung insgesamt etwa 500 Pflanzen, in 100 Sorten, davon 40 historische.
    Einmal jährlich bietet sich bei den Wiener Zitrustagen die Gelegenheit diese außergewöhnliche Zitrussammlung der Österreichischen Bundesgärten zu sehen. Der Schwerpunkt der Veranstaltung in der Großen Orangerie im Schlosspark Schönbrunn liegt auf den historischen Sorten des 17. und 18. Jahrhunderts. Die diesjährige Sonderausstellung hat die Verwendung der Zitrusfrüchte in der Küche, in den Apotheken und auf der fürstlichen Tafel zum Thema. Den Geschmack der Zitrusfrüchte können die Besucher selbst bei einer der beliebten Verkostungen erleben.
    - presentation
    - exhibition
    workshop workshop
    - 19. bis 21. Mai 2017
    - Großen Orangerie Schlosspark Schönbrunn
    Target audience: everybody
    www.oegg.or.at/event/17-wiener-zitrustage/

Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau (HBLFA) Schönbrunn
Wien
www.gartenbau.at

  • -- Führung durch das GEHÖLZSORTIMENT DER HBLFA FÜR GARTENBAU
    Führung durch die Gehölz-Sortimente Unter den etwa 1000 verschiedenen Gehölzarten und - sorten befinden sich auch etwa 80 verschiedene Wildobst- und seltene Obstarten, sowie Sortimente von Caryopteris (Bartblumen), Buddleja (Sommerflieder), Prunus fruticosa-Selektionen (Steppenkirschen), Cornus mas (Kornelkirschen) und Cornus alba Sortimente.
    - guided tour
    - 18.05. 2017
    - Jägerhausgasse 1120 Wien
    Target audience: students, professionals, Lehrer, Journalisten
    Organizer: Dipl. Ing. Thomas Roth thomas.roth@gartenbau.at 0699 12540192

Department für Nutzpflanzenwissenschaften
Universität für Bodenkultur Wien
Wien
www.dnw.boku.ac.at

  • -- 150 years of Mendelian inheritance - the dawn of genetics
    150 years ago, in December of 1866, Gregor Mendel's Pisum paper has appeared. This marks the beginning of the science of genetics. In plant breeding, Mendel's findings were adopted rapidly, and examples of Mendelian inheritance will be presented. In addition, Mendel's strong link to Vienna and new interpretations of Mendel's paper will be discussed.
    - presentation
    - exhibition
    - 18.05.2017
    - Muthgasse 18, 1190 Wien
    Target audience: students, professionals, Journalisten
    Organizer: Johann Vollmann johann.vollmann@boku.ac.at 01 47654 95717